Von Freud und Leid – Benefizkonzert für die Flüchtlingshilfe Oberhausen

Christuskirche 1943 nach der ZerstörungAm Samstag, den 26. September findet um 19.30 Uhr ein Benefiz-Chorkonzert für die Flüchtlingshilfe Oberhausen unter Mitwirkung aller drei Chöre unserer Gemeinde (Ev. Singgemeinde, Fun-Vocal-Chor, Seniorenkantorei) sowie eines Instrumentalensembles statt. Auf dem Programm stehen neben Chorwerken von Parry, Lechner (Sprüche von Leben und Tod) sowie die Bach-Motette “Jesu, meine Freude” vor allem die Uraufführung der Vertonung des gesamtem “Stuttgarter Schuldbekenntnis” von Karl-Heinz Mertens.  Ausgangspunkt für dieses Projekt war die erfolgreiche Aufführung des 1. Teils des “Stuttgarter Schuldbekenntnis” innerhalb der Revue “Zeitweise geht´s” im letzten Jahr. Daraufhin hat sich Karl-Heinz Mertens entschlossen, den gesamten Text zu vertonen, der im Oktober 1945 als Antwort der EKD auf die Verstrickungen mit dem nationalsozialistischen Regime aufgefasst werden sollte. Die Vertonung gerade dieses Schuldbekenntnises stellt indes für die Christuskirche ein wichtiges Zeitzeugnis dar mit ihrer eigenen schwierigen Geschichte zwischen 1933 – 1945.

Durch die Sprache der Chormusik möchten wir auf die derzeitige Situation der Flüchtlinge in Oberhausen aufmerksam machen und mit dem Programm ein Zeichen setzen. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Flüchtlingsarbeit in Oberhausen werden erbeten.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.