Stolpersteine wider das Vergessen 14. Juni 17 Uhr

Die EAB (Evangelische Arbeitnehmerbewegung) lädt ein 

Stolpersteine
Stolpersteine (im Boden verlegte kleine Gedenktafeln) erinnern an das Schicksal der Menschen, die in der NS‐Zeit verfolgt, ermordet, deportiert und vertrieben wurden. Mittlerweile gibt es mehr als 55.000 Steine in Deutschland und Europa.

Die Referentin erzählt über die Verlegung in Oberhausen. Sie
kennt Geschichten, Schicksale, Überlebende.

Referentin: Michaela Leyendecker, Jugendreferat im Kirchenkreis Wesel

Im Gemeindehaus an der Nohlstraße um 17 Uhr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.